Startseite

Kreis Lippe will Bevölkerung wieder mit Sirenen warnen

Soll künftig wieder mit Lärm vor Unheil warnen: Fred Bergmeyer, Leiter der Feuerschutz- und Rettungsleitstelle des Kreises Lippe und Elektroinstallateur Manfred Kowald von der Firma Hagener Elektro- und Kommunikationstechnik mit einer der neuen Sirenen vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Blomberg-Kleinenmarpe (von links). | Foto: Kreis LippeHochwasser, Großbrände, Seuchengefahr: Wenn viele Menschen durch Großschadensereignisse bedroht sind, ist eine schnelle Warnung der betroffenen Bevölkerung unverzichtbar. Deshalb sollen im Kreis Lippe jetzt wieder verstärkt Zivilschutzsirenen zum Einsatz kommen. "Obwohl es im Bereich Bevölkerungsschutz viele technische Neuerungen wie das KATWARN-System gibt, sind sich alle Experten darüber einig, dass ein funktionierendes Sirenensystem in puncto Bevölkerungswarnung unverzichtbar ist", wird Landrat Friedel Heuwinkel in einer Mitteilung des Kreises zitiert.
Das Problem: Mit dem Ende des Kalten Krieges seien viele Sirenen abgebaut oder den Kommunen überlassen worden. Die rund 130 Sirenenanlagen in Lippe wurden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zur Warnung der Bevölkerung eingesetzt, da die Ansteuerung nicht mehr möglich war. Sie dienten einzig zur Alarmierung der Feuerwehr.

Weiterlesen: Kreis Lippe will Bevölkerung wieder mit Sirenen warnen

Feuerwehr Grundlehrgang Modul 3 erfolgreich absolviert

Das Kuppeln und Anschließen einer A-Saugleitung.Für 36 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden der Ausbildungsgemeinschaft Lippischer Süd-Osten (LSO), bestehend aus den Feuerwehren Barntrup, Blomberg, Extertal, Dörentrup, Lügde und Schieder-Schwalenberg, stand vom 06.09.2013 bis zum 05.10.2013 das Modul 3, ein Teil der Feuerwehr-Grundausbildung, auf dem Ausbildungsprogramm am Barntruper Feuerwehrgerätehaus im Kälbertal.
Insbesondere ging es dabei um das Durchführen eines Löschangriffs nach FwDV 3 (Feuerwehrdienstvorschrift 3) und das Retten von Menschen aus Brandobjekten. Die Lehrgangsteilnehmer erlernten dabei die richtige taktische Vorgehensweise und auch Maßnahmen zur Selbstrettung aus gefährlichen Situationen. Im Prinzip wurde alles gelehrt was ein(e) Feuerwehrmann(frau) später wissen muss, um Brandeinsätze erfolgreich bekämpfen zu können.

Weiterlesen: Feuerwehr Grundlehrgang Modul 3 erfolgreich absolviert

„Mitmach-Feuerwehr“ beim Barntruper Stadtfest ein voller Erfolg.

Vorführung: Das Löschen einer brennenden Person.Angelockt vom schönen sonnigen Wetter kamen viele Besucher von nah und fern und besuchten das Stadtfest in Barntrup und somit auch den Stand der Barntruper Feuerwehr vor dem Rathaus an der Mittelstraße.

Die aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup informierten über die richtige Handhabung eines Feuerlöschers, sowie über die neue Rauchmelderpflicht in NRW.
Neu am Stand der Feuerwehr war dieses Jahr, dass nicht die Feuerwehrmitglieder ihr Können demonstrierten, sondern die Besucher in eine Feuerwehrbekleidung schlüpfen konnten, um zu erfahren, wie schwer so eine Ausrüstung mit einem Atemschutzgerät ist.

Weiterlesen: „Mitmach-Feuerwehr“ beim Barntruper Stadtfest ein voller Erfolg.

Die Feuerwehr Barntrup aktiv auf dem Barntruper Stadtfest

Stadtfest 2013Wie jedes Jahr, nimmt auch dieses Jahr die Feuerwehr Barntrup mit einem großen Stand vor dem Rathaus beim Barntruper Stadtfest teil.
Alle Besucher des Stadtfestes können sich am Stand der Feuerwehr über deren Arbeit informieren und einige ganz Mutige dürfen sogar zum Feuerlöscher greifen, um ein richtiges Feuer unter den prüfenden Augen der Feuerwehrleute löschen. Die Kinder können zusammen mit ihren Eltern die ausgestellten Feuerwehrfahrzeuge begutachten.
Highlights bei der Feuerwehr in diesem Jahr wird die „Feuerwehr zum Mitmachen“ sein. Wo sonst die Feuerwehrmitglieder ihr Können und Arbeiten vorgestellt haben, dürfen nun die Besucher ran.
Wie arbeite ich mit einer Schere und einem Spreizer bei einem Verkehrsunfall? Wie schwer ist eine Feuerwehrausrüstung? Und wie fühlt es sich an, ein richtiges Strahlrohr zu halten? All dieses können die Besucher am Stand der „Mitmach-Feuerwehr“ selbst ausprobieren.

Weiterlesen: Die Feuerwehr Barntrup aktiv auf dem Barntruper Stadtfest

Säureunfall im Alverdisser Industriegebiet.

Das Übungsszenario.Am Montag den 23.09.2013 führte der Löschzug Alverdissen zusammen mit der ABC-Gruppe aus Barntrup eine größere Übung im Rahmen des zweiwöchentlichen Dienstabends durch. Ausgangslage war ein gemeldeter Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW auf einem Firmengelände in der Begaerstraße in Alverdissen.
Aufgrund dieser Meldung rückte der Löschzug Alverdissen mit dem ELW1 dem LF10 Sowie dem LF16TS zur Einsatzstelle aus.
Vor Ort angekommen trafen die ersteintreffenden Einsatzkräfte auf eine sehr aufgeregt wirkende Frau. Sie berichtete den Einsatzkräften von einem lauten Knall. Als sie aus dem Fenster schaute sah sie einen PKW welcher unter einen LKW-Auflieger gefahren war. Als sie helfen wollte kam sie mit einer unbekannten Flüssigkeit in Berührung. Hierdurch zog Sie sich Verätzungen am  Arm zu. Sie wurde von den Einsatzkräften betreut und anschließend dem Rettungsdienst übergeben.

Weiterlesen: Säureunfall im Alverdisser Industriegebiet.