Startseite

Barntruper Nachwuchslöscher sagen Danke

Er ist immer zur Stelle wenn die Jugendfeuerwehr Barntrup ihn braucht und er hat ihnen schon Oft eine Spende für die Jugendarbeit und Ausflüge zukommen lassen oder sie zum Grillen eingeladen. Seit rund zehn Jahren ist er mit seinem Team und den Traktoren samt Anhägern jedes Jahr dabei wenn im Barntruper Stadtgebiet die Weihnachtsbäume eingesammelt werden. Dieses Jahr sogar kurzfristig mit sechs Fahrzeuggespannen und Fahrern. Und das auch, wo noch starker Schneefall die Jungs um drei Uhr Nachts zum Winterdienst aus den Betten holte. Die Rede ist vom Barntruper Dienstleistungsunternehmen Stefan Maaßen.

 

Daher dachten sich die Jugendwarte und Betreuer der Barntruper Jugendfeuerwehr, wir laden Stefan Maaßen und sein Team mal zum letzten Winterdienst zum Grillen in die Feuerwache Barntrup ein und sagen damit einfach mal Danke.

Es ist nicht immer selbstverständlich, dass jemand seinen kompletten Fuhrpark einen ganzen Tag neben dem normalen Arbeitsalltag kostenlos zur Verfügung stellt und auch des Öfteren schnell und unkompliziert der Feuerwehr hilft, sagt Barntrups Stellvertretende Stadtjugendwartin Cora Leseberg beim Treffen an der Feuerwache. Doch Stefan Maaßen meinte, dass er das gerne für die Jugendlichen macht, wenn es ihm irgendwie möglich ist.

Natürlich möchten die Jugendlichen und Jugendwarte auch den anderen Trecker Fahrern in Barntrup, Alverdissen und Sonneborn Danke sagen, die jedes Jahr am zweiten Januar Wochenende zur Verfügung stehen, wenn es heißt Tannenbaum sammeln der Jugendfeuerwehr Barntrup. Doch es werden immer weniger, betont Cora Leseberg und es wird damit immer schwieriger und zeitaufwändiger die ausgedienten Weihnachtsbäume einzusammeln. Wer den Jugendlichen auch helfen möchte und vielleicht einen Trecker samt Anhänger zur Verfügung hat, kann sich gerne bei den Jugendwarten der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup melden. Es ist immer ein schöner, lustiger Tag.