Startseite

Adventszeit - Brandgefahr! Was ist zu beachten

Die Adventszeit ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit. Damit diese nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt die Freiwillige Feuerwehr Barntrup zum sorgsamen Umgang mit Kerzen und Weihnachtsbäumen. Dadurch könnten Feuerwehreinsätze in der dunklen Jahreszeit vermieden werden.

 

Einfache Sicherheitstipps der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup helfen, Brände zu vermeiden:

Achten Sie auf genügend Sicherheitsabstand zu Gardinen oder anderen brennbaren Einrichtungsgegenständen! Auch zwischen den Kerzen selbst, sollte ein ausreichender Sicherheitsabstand gewährleistet werden!

Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, an die Kinder nicht gelangen können.

Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – vor allem nicht, wenn Kinder und Tiere dabei sind. Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!

Auch wenn man sie häufiger als sonst verwendet und griffbereit haben möchte: Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an einem kindersicheren Platz auf.

Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und wird zur höheren Brandgefahr.

 Je dicker die Kerze, umso sicherer! Dicke Kerzen fallen schwerer um, als dünne! Nutzen Sie also möglichst dicke Kerzen um das Risiko des Umfallens zu minimieren!

Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Die elektrischen Kerzen sollten ein Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.

Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein entsprechendes Lösch-mittel (Wassereimer, Feuerlöscher, Feuerlöschspray) bereit.

In den Tagen vor dem Weihnachtsfest steht er in fast  jedem Haushalt: Der Weihnachtsbaum! Doch auch der geliebte grüne Tannenbaum kann Gefahren bergen. Deshalb sollten Sie auch bei ihrem Weihnachtsbaum einige Punkte berücksichtigen:

Stellen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest auf. Halten Sie die Zeit mit erhöhtem Risiko so kurz wie möglich!

Achten Sie beim Aufstellen auf einen festen, sicheren und auch geraden Stand des Baumes! So verhindern sie Brände, aber auch Verletzungen durch das Umstürzen des Baumes.

Halten Sie Abstand zu Heizgeräten und Kaminöfen!

Verwenden Sie ausschließlich nicht brennbaren Baumschmuck! Andernfalls können Kerzen, aber auch die Hitze der Lichterketten den Schmuck und damit letztendlich ihr gesamtes Wohnzimmer in Brand setzen!

Egal ob echte oder elektrische Kerzen: Achten Sie auf die Anbringung! Achten Sie auf die Wärmeentwicklung und Abstände! Kontrollieren Sie diese regelmäßig!
Achten Sie bei Lichterketten zwingend auf Prüfzeichen und Qualität!

Sollten Sie echte Kerzen verwenden, entzünden Sie diese richtig! Beginnen Sie oben, und arbeiten Sie sich nach unten. Von hinten, wird nach vorne gearbeitet. Beim Löschen der Kerzen, verfahren Sie entgegengesetzt!

Stellen Sie sicher, dass sich Kränze und Bäume nicht in einem Fluchtweg befinden! Selbst wenn diese nicht die Brandursache sind, kann ein Weihnachtsbaum im Flur schnell zur Lebensgefahr werden, indem er Ihnen den Rettungsweg versperrt!

Auch für Weihnachtsbäume gilt:  Achten Sie auf Kinder und Haustiere, diese stellen eine erhöhte Gefahr dar!

Stellen Sie einen Eimer Wasser bereit! Das füllen eines Eimers von 10 Litern, dauert durchschnittlich eine Minute. Diese Minute könnte die Minute zu viel sein!

Wichtig ist wieder zu erwähnen, dass Rauchwarnmelder Sie und Ihre liebsten frühzeitig warnen und somit schlimmeres verhindern können! Sollten Sie noch keinen haben, wird es höchste Zeit. Ab dem 01.01.2017 ist er in jeder Wohnung Pflicht. Also, ein tolles Geschenk für den Nikolausstiefel oder unter dem Weihnachtsbaum.

Sollte trotz der beherzigten Sicherheitstipps und Ratschläge bei ihnen etwas schief gehen, alarmieren Sie umgehend die Feuerwehr! Nutzen Sie die Notrufnummer 112! Auch an den Feiertagen! Sollten Sie Fragen im Vorfeld , z.B. über Rauchwarnmelder haben, wenden Sie sich gern an Ihre Feuerwehr Barntrup! Wir helfen ihnen.

Die Mitglieder der drei Löschzüge Alverdissen, Barntrup und Sonneborn wünschen Ihnen und Ihren Familien eine fröhliche, aber vor allem sichere, Advents- und Weihnachtszeit!