Startseite

Hydrantenkontrolle der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup

In den letzten Wochen standen die jährliche Hydrantenkontrolle der drei Löschzüge Alverdissen, Barntrup und Sonneborn auf dem Kalender. Die Hydranten sind für die Freiwillige Feuerwehr Barntrup Wasserentnahmestellen und werden vor dem Winter "fit" gemacht. Anhand einer Liste, die jede Gruppe erhielt, wurden die einzelnen Hydranten kontrolliert. Die Funktion wurde getestet und damit der Deckel nicht festfriert, wurde er eingefettet. Zudem wurden Ortskenntnisse und die genaue Lage der zahlreichen Hydranten vertieft, sodass er im Erstfall schnell gefunden werden kann.

Defekte- oder mangelhafte Hydranten werden in einem Protokoll erfasst und anschließend dem Wasserwerk der Stadt Barntrup übergeben, das dann die Mängel schnell beseitigen kann. Diese Kontrolle ist wichtig um den Brandschutz in Barntrup sicher zu stellen. Für die Brandbekämpfung sind Hydranten besonders wichtig, denn das nächste offene Gewässer ist meist zu weit entfernt. Wichtig ist, dass die Hydranten nicht von gedankenlosen Autofahrern zugeparkt werden. Denn sollte es zum Ernstfall kommen und die Einsatzkräfte müssen erst einen Pkw zur Seite schieben, kann durch diese Gedankenlosigkeit wertvolle Zeit verloren gehen.
Die Feuerwehr Barntrup stellt bei Einsätzen im Winter immer wieder mal fest, dass ein Teil der für die Entnahme von Löschwasser benötigten Hydranten vereist und oft mit Schnee bedeckt sind.
Hauseigentümer, Hausverwaltungen und Hausmeister möchten wir daher daran erinnern, unbedingt die Hydranten für die Feuerwehr von Eis und Schnee freizuhalten.

 


Hydranten werden durch 25 cm x 20 cm große weiße Schilder mit rotem Rand kenntlich gemacht.
Hinter dem "H" für Hydrant sind der Wasserrohrdurchmesser (in Millimetern) und darunter die Entfernung des Hydranten vom Hydrantenhinweisschild (in Metern) angegeben.
Dieser Hydrant befindet sich 3,5 Meter vor dem Schild und 4,5 Meter nach rechts.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe.