Startseite

Ausnahmezustand nach Unwetter

Führen der LagekarteAm Samstag den 08.10.2016 übten die Kräfte der technischen Einsatzleitung des Kreises Lippe (TEL) innerhalb einer sogenannten „Stabsrahmenübung“ am Gerätehaus in Alverdissen den Ernstfall. DieTEL unterstützt die örtliche Einsatzleitung bei größeren Einsatzlagen, die ein Mehrbedarf an Koordinations- und Führungsaufgaben erfordern.
Das angenommene Übungsszenario war eine extreme Unwetterlage mit Starkregen, wie sie auch den Barntruper Ortsteil Selbeck im Juni 2016 getroffen hat.

Die im Juni 2016 real vorgefundene Einsatzlage wurde hingegen so erweitert, dass das Unwetter noch wesentlich stärker ausgefallen ist. Diesmal kamen zum Starkregen auch teilweise noch Hagel und Gewitter mit Sturmböen hinzu. Betroffen sind jetzt neben dem Ortsteil Selbeck auch Alverdissen, Sonneborn und der Bereich Mönchshof. Ebenso sind die umliegenden Städte und Gemeinden Lügde, Blomberg und Schieder-Schwalenberg stark von dem Unwetter getroffen worden. Eine Wetterbesserung ist derzeit noch nicht in Sicht.

Die daraus entstandenen Einsatzlagen waren unter anderem über die Ufer getretene Bäche, vollgelaufene Keller, Erdabfluss von Feldern und Äckern, überflutete und versperrte Straßen, abgeknickte Bäume und Äste, und weiteres.
Da die gesamte Feuerwehr Barntrup seit fiktiv über 10 Stunden unterbrochen im Einsatz gewesen ist, wurde die Unterstützung der TEL angefordert. Unterstützt wurde die TEL durch den vom Kreis Lippe bestellten Einsatzleiter StBI Klaus Wegener (Wehrführer Feuerwehr Lemgo), der die Vertretung des Kreisbrandmeisters für diesen Einsatz übernommen hat.
Die TEL richtete ihren Stabsraum im Unterrichtsraum des Feuerwehrgerätehauses in Alverdissen ein und bekam durch die bisherige Einsatzleitung folgende Aufträge:

  • Einrichten und Betreiben einer Führungsstelle der Stufe C  im Feuerwehrgerätehaus Alverdissen.
  • Einsatzübergabe mit dem Einsatzleiter und dem bestellten Einsatzleiter
  • Strukturierung der Einsatzstellen im gesamten Stadtgebiet Barntrup inkl. Funkskizze und notwendigen Führungsstellen.
  • Erstellen und Führen der Lagekarte
  • Komplette Organisation/Abarbeitung der auflaufenden Einsätze
  • Versorgung der Einsatzkräfte
  • Erstellung einer Kräfte- und Fahrzeugübersicht
  • Information an die Bevölkerung
  • Auslösung von Einsatzkräften
  • Presse- und Medienarbeit
  • Festlegung von Bereitstellungsräumen
  • Nachforderungen

Als taktische Unterstützung bei einem Einsatz der TEL ist auch die IUK-Gruppe (Informations-und Kommunikationsgruppe) immer mit dabei. Die Aufgaben der IUK-Gruppe sind die logistische und fernmeldetechnische Unterstützung der Einsatzleitung. Hierzu zählt neben dem Bereitstellen geeigneter Kommunikationswege und –mittel wie beispielsweise Telefon, Fax, Funk, Internet, etc. auch das Betreiben dieser Einrichtungen.

Während der rund vierstündigen Übung wurden diverse Einsatzlagen abgearbeitet, dokumentiert und entsprechende Maßnahmen veranlasst. Da diese Maßnahmen dann auch Wirkung zeigten und sich die Lage entspannte, konnte die Übungsleitung gegen 13:30 Uhr das Ende der Übung verkünden.
In der anschließenden Übungsnachbesprechung zu der alle Teilnehmer zusammen kamen, wurden die gesammelten Erfahrungen ausgetauscht. Dabei wurde neben kleineren Problemen aber auch sehr deutlich, dass alle Teilnehmer sehr diszipliniert und konzentriert gearbeitet haben.
Die notwendige Ruhe im Stabsraum war neben der Erreichung der Übungsziele gegeben.

Die Leitung der TEL und die Übungsleitung waren mit der Abwicklung der Übung zufrieden und bedankten sich bei allen Teilnehmern für die geleistete Arbeit. Im Anschluß an der Übung fand ein gemeinsames Mittagessen statt, in der die gemachten Erfahrungen vertieft wurden und bereits an weiteren Lösungen gearbeitet wurde.
Ein Dank geht auch an das Team vom Feuerwehrausbildungszentrum die den Abrollbehälter Einsatzleitung von Lemgo nach Alverdissen gebracht und wieder abgeholt haben.

Stabsraum FernmeldesTELle der IUK-Gruppe

FernmeldesTELle der IUK-Gruppe Stabsraum

Führen der Lagekarte im Stabsraum FernmeldesTELle der IUK-Gruppe