Startseite

Explosion auf dem Campingplatz

Am Montag Abend den 01.08.2016 heulten gegen 19 Uhr die Sirenen in Barntrup. Grund war eine Explosion in der Heizungsanlage des Campingplatzes Teuteburger Wald in Barntrup. Die Einsatzkräfte des Löschzuges Barntrup sowie der Rüstwagen und der Einsatzleitwagen des Löschzuges Alverdissen fuhren in den Badeanstaltsweg nach Barntrup. Hier drang dichter Rauch aus dem Sanitärgebäude des Campingplatzes heraus. Zwei Personen standen im Dachgeschoss am Fenster, schrien um Hilfe (auf Holländisch) und waren dort eingeschlossen.

Zwei weitere Personen wurden im Erdgeschoß vermisst. Aufgrund der Urlaubszeit, waren nur wenige Einsatzkräfte vor Ort. Daraufhin wurde zusätzlich der Löschzug Sonneborn nach Barntrup alarmiert. Atemschutztrupps durchsuchten das Erdgeschoß nach den Vermissten Personen, die recht schnell gefunden und dem Rettungsdienst des DRK Blomberg übergeben werden konnten. Zeitgleich wurden mittels Steckleiter die im Dachgeschoß eingeschlossenen Personen gerettet. Nachdem alle Personen in Sichergheit waren, wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Aus vier C-Strahlrohren und dem Wasserwerfer der Drehleiter wurde das Feuer bekämpft. Hierzu wurde eine Wasserversorgung vom Freibad her aufgebaut.

Zum Glück handelte es sich bei diesem Szenario nur um eine Übung, die der stellv. Löschzugführer des Löschzuges Barntrup, Ian Thomi organisiert hatte. Die vielen, meist holländischen, Campinggäste konnten sich so hautnah ein Bild von der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr machen. Im Anschluß an die Übung gab es eine durchaus positive Nachbesprechung an der Feuerwache Barntrup, wo der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Manfred Schäfer allen Teilnehmern seinen Dank aussprach. Ein großer Dank der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup geht an den Betreiber des Campingplatzes, der es durch zu Verfügung stellen der Örtlichkeiten möglich gemacht, hier ein perfektes Übungsobjekt zu haben.