Startseite

„Radioaktiver Einsatz“ in Barntrup

Die ABC Einheit Lippe Süd Ost der Freiwilligen Feuerwehren Blomberg und Barntrup übten auf ihrem monatlichen Dienstabend in Barntrup an der Hauptschule einen Unfall mit einem radioaktiven Stoff. Die Lage stellte sich wie folgt dar: Bei Arbeiten im Keller der ehemaligen Hauptschule haben Handwerker einer Firma einen radioaktiven Strahler, der in einem Arbeitsgerät verbaut worden war, verloren.

 

 

Die rund 25 Einsatzkräfte der ABC Einheit unter der Einsatzleitung des Blomberger Einheitsführers Andreas Tappe fuhren die Einsatzstelle am Holsten Kamp mit 6 Fahrzeugen an, evakuierten und sperrten das Schulgebäude ab und bauten außerhalb des Gebäudes einen Kontaminationsnachweisplatz auf, auf dem sich alle im Absperrbereich befindlichen Personen auf radioaktive Strahlung untersuchen lassen mussten, bevor sie an den Rettungsdienst übergeben werden konnten. Nachdem das Gebäude geräumt war, gingen zwei Trupps unter Schutzanzügen und mit Messgeräten in den betroffenen Kellerraum vor, um die Strahler zu suchen. Im Einsatzleitwagen wurde derweil die ganze Einsatzlage aufwendig dokumentiert und nach Angaben über den Strahler recherchiert. Nach aufwendiger Suche mit den Messgeräten im Kellerbereich der Hauptschule konnte der Übeltäter  in einem Pumpenschacht gefunden und gesichert werden. Zum Glück sind solche Einsatzlagen eher selten, aber nicht unrealistisch. Deshalb ist das regelmäßige üben der ABC Einheit an unterschiedlichsten Orten sehr wichtig, um im Einsatzfalle darauf bestens vorbereitet zu sein.