Startseite

Feuerwehr Barntrup referiert am Institut der Feuerwehr in Münster

Am Freitag den 11.12.2015, fast genau drei Monate nach dem Großbrand des Galvanikbetriebes im Barntruper Industriegebiet, war die Feuerwehr Barntrup gebeten worden, diesen Einsatz in einer Einsatznachbesprechung am IdF (Institut der Feuerwehr) in Münster vorzutragen. In regelmäßigen Abständen werden hier größere und besondere Einsätze aus ganz NRW vorgetragen und mit anderen Feuerwehrmitgliedern aus NRW positive sowie negative Punkte dieser Einsätze diskutiert und aufbereitet.

Vor rund 100 Feuerwehrführungskräften vom Brandmeister bis zum Kreisbrandmeister referierte der Alverdisser Löschzugführer Brandoberinspektor Stefan Jakob über den Großbrand im September. In seiner knapp einstündigen Power Point Präsentation stellte Jakob zuerst die Stadt Barntrup (einige Stimmen aus den hinteren Bänken meldeten sich und kannten Barntrup nicht) sowie den Einsatz mit Bildern und kurzen Texten vor und beantwortete anschließend die Fragen einiger anwesenden Teilnehmer. Vorgetragen vom Kreisbrandmeister aus Soest und dem stv. Leiter der Stadt Warstein wurde auch ein Brand, der von einem Galvanikbetrieb ausging. Hier konnten zum Barntruper Brand einige parallelen festgestellt werden, die in den Pausen für genügend Gesprächsstoff sorgten.