Startseite

Erfolgreiche Abschlussprüfung bei der Feuerwehr

”Wasser marsch” hieß es kürzlich in Barntrup. Rund 35 junge Feuerwehrmänner und -frauen aus dem Lippischen Südosten absolvierten in Barntrup die praktische Abschlussübung ihres Grundlehrganges Modul 3 der Feuerwehren. Unter den wachsamen Augen ihrer Ausbilder  sowie der Prüfungskommission, mussten die Anwärter in verschiedenen Einsatzübungen ihr Können unter Beweis stellen.

Dort mussten ein Löschangriff aufgebaut, Leitern vorgenommen und Menschen ordnungsgemäß gerettet werden. Zuvor aber mussten die Frauen und Männer ihr können bei einem schriftlichen Leistungstest unter Beweis stellen. Die angehenden Feuerwehrleute, die teils aus der Jugendfeuerwehr kommen und teils als Quereinsteiger in die Feuerwehr aufgenommen wurden, mussten an vier Wochenenden etliche Stunden das „Feuerwehr Handwerk“ lernen. Auf dem Stundenplan standen hierbei Rechtsgrundlagen, Löschlehre, Brennen und Löschen, Wasserentnahme, Unfallverhütungsvorschriften und vieles mehr. In der Praxis vermittelten die Ausbilder unter anderem die Vornahme von tragbaren Leitern, die Anwendung von Knoten und natürlich den klassischen Löscheinsatz. Nach den Prüfungen hieß es für alle “Lehrgang bestanden!” Barntrups stellv. Leiter der Feuerwehr Stadtbrandinspektor Werner Wolter und der Lehrgangsleitersleiter Hans Georg Sprenger  bedankten sich bei den zukünftigen Feuerwehrleuten für ihr gutes Abschneiden und bei den vielen Ausbildern und Helfern rund um die Ausbildung. Den neuen Brandschützern gab Wolter mit auf den Weg, trotz aller Hektik im Einsatz immer einen kühlen Kopf zu bewahren und stets auf die eigene Sicherheit zu achten. Der Feuerwehrgrundlehrgang Truppmann Modul 3  ist der Einstieg in die Feuerwehrlaufbahn und berechtigt zur Teilnahme an weiteren Fachlehrgängen auf Stadt und Kreisebene. Der Freiwilligen Feuerwehren aus Blomberg, Barntrup, Extertal, Dörentrup, Lügde und Schieder Schwalenberg stehen somit nun neue, frisch ausgebildete Einsatzkräfte zur Verfügung.